In der kleinen Reihe „AVKB-Edition“ sollen zusätzlich einige vergriffene oder schwer zugängliche Texte, Monographien und Bibliographien zusammengeführt und als Nachdrucke in gebundener Buchform zur Verfügung gestellt werden.

Ich begrüße Sie auf den Seiten unserer Webseite, mit der ich Sie an meiner fortdauernden Begeisterung für das Antiquariat teilhaben lassen möchte.


STEIN,F.K.v., Briefwechsel, Denkschriften und Aufzeichungen. 7 Bde. Bln. 1931-37

STEIN, Briefwechsel, Denkschriften. 7 Bde. Berlin 1931/37

STEIN, (Friedrich Karl) Freiherr vom,

Briefwechsel, Denkschriften und Aufzeichnungen. Im Auftrag der Reichsregierung, der preussischen Staatsregierung und des deutschen und preussischen Städtetages bearbeitet von Erich Botzenhart. 7 Bde. Berlin, Carl Heymanns Verlag, 1931-1937.

Gr.-8vo. Originale rote Verlagsleinenbände mit Rücken- u. Deckelprägung. Exzellenter Zustand!

Erste und einzige Ausgabe. – Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein (1757-1831) war bekanntlich – zusammen mit Karl August von Hardenberg – nach dem Frieden von Tilsit Hauptbetreiber der preußischen Reformen seit 1807. Wegen seiner antinapoleonischen Haltung musste er 1808 ins Exil gehen. Ab 1812 stand er in Diensten Zar Alexanders I., während der Befreiungskriege war er als Leiter der Zentralverwaltungsbehörde Verwalter der von Napoleon zurückeroberten Gebiete. Nach dem Wiener Kongress, auf dem er mit seinen Ordnungsplänen für Deutschland nicht durchdrang, zog er sich weitgehend ins Privatleben zurück. Er war aber stets Beobachter des politischen Geschehens, das er mit seinen Denkschriften zu beeinflussen suchte. – Vgl. Baumgart 129,1.

Bestellnummer: 1039CB

EUR 350,-- 


Rechtswissenschaft Webshop Antiquitäten finden Geschichte Büchershop

Das Angebot soll Gelehrte und Rechtsanwälte ebenso ansprechen wie wissenschaftlich interessierte Laien, es soll den wissenschaftlichen Bibliotheken eine ebenso attraktive Anlaufstelle sein wie den passionierten Privatsammlern und Bibliophilen.